Category

News

Richtfest Röbbek

By | News

 


In unserem Wohnquartier „Röbbek Vier“ haben wir das Richtfest gefeiert. Die Neubauten von Villen und Townhäusern sowie die Umbauten der denkmalgeschützten Schul- und Turnhallengebäude zu einem außergewöhnlichen Wohnquartier schreiten voran und wir wünschen dem Bauherren weiterhin ein gutes Gelingen…

Mehr zum Projekt hier:      https://lh-architekten.de/portfolio/roebbek-i-hamburg/

 

Hate it or love it

By | News

Die Bauarbeiten am Schulterblatt für unseren Entwurf der neuen Haspa-Filiale am Schulterblatt haben begonnen.
Wir freuen uns auf den Neubau mit Filiale, Büroflächen und geförderten Wohnungen im Schanzenviertel!

 

Neubau Haspa am Schulterblatt

By | News

Gestern haben wir unseren Entwurf zum Neubau der bei den G20-Krawallen zerstörten Haspa-Filiale am Schulterblatt im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Geplant ist ein 5-geschossiger Neubau mit der Haspa-Filiale über drei Ebenen, Räumlichkeiten des Jesus-Centers im 3. Obergeschoss und 4 geförderten Wohnungen in den beiden oberen Geschossen.

Haspa – neue Pläne für die Schanze – Aktuelle Nachrichten – Hamburger Abendblatt

Architektur in Hamburg – Jahrbuch 2016/2017: Unser Projekt „Modernisierung der Hamburger Kunsthalle“ wird vorgestellt

By | News

Wir freuen uns sehr über den 12-seitigen Beitrag von Claas Gefroi zu unserem Projekt Modernisierung der Hamburger Kunsthalle im aktuellen Jahrbuch.

Claas Gefroi : „…Diese noble zurückhaltende Art prägt die gesamte Sanierung und Modernisierung der Kunsthalle. Das Neue ist präsent, aber drängt sich nicht auf, ordnet sich jederzeit dem (wiederhergestellten) Bestand unter. … Ein Gang durch das Haus zeigt das: Vom Foyer über die Säle bis zu den Nebenräumen wirkt alles frisch, verjüngt, unmittelbarer – als sei ein Schleier beiseite gezogen. Und: Nirgendwo lassen die Eingriffe einen Anspruch auf Endgültigkeit erkennen. Auch das ist ganz im Sinne Lichtwarks: „Wir wollen nicht ein Museum, das dasteht und wartet…“ Es wird dies also nicht die letzte Umformung des für Hamburg so wichtigen Ausstellungshauses bleiben. Aber, so viel ist gewiss, eine der schönsten.“